Olaf Leitner

Aus Rockinberlin
Version vom 16. Dezember 2019, 01:32 Uhr von Arno P (Diskussion | Beiträge) (Literatur zugefügt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Olaf Leitner (* 28. November 1942 in Berlin) gehörte den Team Beats Berlin an, die 1965 im Vorprogramm der Rolling Stones auftraten. Ab 1968 war er Moderator und Musikredakteur beim RIAS. In seiner wöchentlichen Sendung MISCHKOTHEK sendete er auch regelmäßig einen Song aus der DDR-Musikszene. Er ist heute Schriftsteller und Journalist. 1983 legte er mit ROCKSZENE DDR eine wegweisende Studie über ASPEKTE EINER MASSENKULTUR IM SOZIALISMUS (so der Untertitel) vor, "gewidmet den Musikern der DDR, die ihr Land mutig und zäh in die Internationale des Rock eingefügt haben".

Berliner Bands von Olaf Leitner

Literatur

Gunnar Leue: Vertrieben aus dem Paradies. Einst ließ die DDR Olaf Leitner nicht zu den Großeltern nach Trebbin. Er wurde musikalischer Grenzgänger. Die Märkische 12.8.2016, S. 3.

Weblinks