International

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lade Karte …

Das International war eine Diskothek, die sich in der Hauptstraße 30 in Schöneberg befand. Sie wurde vor allem von afro-amerikanischen GIs besucht. Seit 1997 ist dort die Disco Havanna mit den Schwerpunkten Salsa, Merengue und Reggaeton.

Das International wurde etwa Ende 1968 zur Disco. Davor konnte man dort live und authentisch Soul-Bands erleben, die von US-Miltärangehörigen (in Zivil) gebildet wurden. In einer Formation spielte wohl auch ein ehemaliger Schlagzeuger der Isley Brothers mit. Dem International wurde in manch älteren Internettexten nachgesagt, Umschlagplatz von Rauschgift, besonders für dort verkehrende US-Vietnam-Veteranen, gewesen zu sein, was so nicht bestätigt werden kann: Im Gegenteil hatte man den Eindruck, dass im International eiserne Disziplin gehalten wurde, u. a. wohl aus Angst vor der bei Kontrollen gnadenlos durchgreifenden US-Militärpolizei.

Zu Beginn der 80er Jahre zog das Empire in die Räume des International, wo es fortan auch wieder Konzerte gab. Ende der 80er Jahre wurde daraus das Ecstasy.

Weblinks