Erinnerungen UweB

Aus Rockinberlin
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erinnerungen an Konzerte (UweB)[Bearbeiten]

Es gibt 1 Seiten mit Erinnerungen aus dem Konzert-Tagebuch von UweB.

Konzert Erinnerungen Ort
1. Mai 1982 Tempodrom Eröffnungsfest mit Mau Mau, Ja Ja Ja u.a.

Originaltext aus dem Konzert-Tagebuch (Uwe Behm):

Besetzung: dr, b, voc/moog

JaJaJa: Schlagzeugsolo (sehr gut) mit stimmlicher Unterstützung durch die Sängerin und Begleitung durch den Bass.

Tempodrom, gut halbvoll
1. Mai 1982 Tempodrom Eröffnungsfest mit Mau Mau, Ja Ja Ja u.a.

Originaltext aus dem Konzert-Tagebuch (Uwe Behm):

Besetzung: dr, git/b, b/git/dr, synt, sax

Mau Mau: Zwei Ex-DAFer und zwei Ex-Fehlfarben und fertig ist die erste deutsche "Super Group". Aber bloß auf'm Papier. Schicke Klamotten und Frisuren reichen nicht mehr aus, um fehlende Eigenständigkeit der Musik zu kaschieren. Gut die Idee mit dem Standschlagzeug und dem Saxophon, das 'n bißchen Abwechslung in den Laden bringt. Sonst wenig originell.


Tempodrom, gut halbvoll

Ergebnis: Es gibt 1 Seiten mit Erinnerugen aus dem Konzert-Tagebuch von UweB.


weitere Erinnerugen[Bearbeiten]

Konzert Erinnerungen Ort
5. Juni 1971 Pink Floyd

Die Floyds sind zum zweiten Mal in der Stadt. Sie haben für diesen Abend ihre "Surround"-Anlage und eine echte Lightshow mitgebracht. Wir haben uns mit Plätzchen der besonderen Art auf das Ereignis vorbereitet. Und ich "fahre richtig ab" - um im damaligen Jargon zu bleiben. Nur einer meckert! Der Herr Zahl. Er nennt die Band "Trip-Torrianis". Die wirklich wahren Avantgardisten finden sich an diesem herrlich warmen Sommerabend im Tiergarten ein. Dort gibt's Stockhausen zu hören.--Bernd, der Radowicz 09:30, 23. Jun. 2010 (CEST)


Wir kamen ziemlich spät in den ausverkauften Sportpalast rein und mussten mit Plätzen im höchsten Oberring vorlieb nehmen; dort war die Akustik natürlich nicht so überragend. Trotzdem war das Konzert ein denkwürdiges Erlebnis, besonders beim Stück Echoes/The return of the son of nothing, bei dem ein Pferd durch den Oberring zu galoppieren schien – eine Vielzahl von Lautsprechern machte dies möglich. Das Konzert dauerte übrigens fast zweieinhalb Stunden.--Mwweiss (Diskussion) 00:48, 9. Mär. 2018 (CET)


Wir kamen ebenfalls recht spät, mussten aber vor allem erstmal die Niederlage Herthas gegen Bielefeld (0:1) verdauen. Waren wir doch unmittelbar vorher unter den 37.000 Zuschauern im Olympiastadion, die eines der Skandalspiele des legendären Bundesligaskandals der Saison 1970/71 verfolgten. Zum Konzert: Der Surround-Sound und andere technische Spielerchen von Pink Floyd entführten uns aus der Realität in eine surreale Welt. Wir machten Tonbandaufnahmen, die heute noch im Internet kursieren. Das Konzert bleibt unter den Top Ten meines Konzertlebens. (Uwe Behm)--UweB (Diskussion) 22:08, 17. Feb. 2019 (CET)

Irgendwer hat mitgeschnitten: Auf der relativ jüngst ..> hier mehr >..

Sportpalast
Konzert Hintergrund der Veranstaltung Ort
24. Februar 1982 Polen-Benefiz-Konzert

Tatsächlich, Polen ist nur 80 km entfernt vom Quartier Latin in der Potsdamer Straße. Vielen Polen ging es zu dieser Zeit, 1 1/2 Jahre nach Gründung von Solidarność, schlecht. Es gab jede Menge Versorgungsengpässe und Preiserhöhungen für Lebensmittel sowie politische Probleme bis hin zum Einsatz des Militärs und Verkündung des Kriegsrechts gerade zwei Monate vor der Veranstaltung. Der Verein Verschwendete Talente e.V. verknüpfte den Hilfswillen der Westberliner Bevölkerung mit dem Hype der Neuen Deutschen Welle, nicht ungeschickt. Dass dabei auch - vorsichtig ausgedrückt - völlig unbegabte Menschen ihr Gewurschtel mit scheinbar unbeherrschbaren Instrumenten einer größeren Konsumentenmenge zu Gehör bringen konnten, war anfangs der 80er in der NDW-Szene normal. Sogar Kinder (pfui) standen auf der Bühne (Dennis & die Hulahoops). Man fragte sich, ob der Name des Vereins nicht doch irgendwie Programm sei ??? -- Unknown Gender aus NYC und mit Abstrichen Der moderne Man aus Hannover bildeten die Ausnahmen, waren Musiker, die wussten, was sie spielten. Ansonsten ging es eben um die Solidarität mit den Polen und man hoffte, dass die angekündigten Lebensmitteltransporte von wirklichen Talenten erledigt werden. Da der Februar ja zur Hauptsaison für Konzerte zählt, gab es rund um den Termin im Quartier viele andere durchaus populäre Bands zu sehen, innerhalb einer Woche waren das z.B. White Russia, Toots & the Maytals, PVC, Nichts, E.L.O., Earth, Wind & Fire, ..> hier mehr >..

Quartier Latin, voll