Benutzer:Frank.S

Aus Rockinberlin
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Über mich[Bearbeiten]

Frank.S, Mitte der 80er Jahre

Eigentlich bin ich ja Westfale.
Aber von 1983 bis 1999 habe ich in Berlin Moabit gelebt. Hergekommen bin ich um zu studieren, doch da ich ein neugieriger Mensch bin hat es nicht lange gedauert bis ich begonnen habe die Möglichkeiten der Großstadt zu erkunden und einen großen Teil meiner Freizeit und der knappen Finanzen für Kino und Ausstellungen, Clubs und Konzerte aufzuwenden. Auch wenn ich heute weniger ausgehe und meine Schwierigkeiten mit den aktuellen Charts und Acts habe, ist meine Begeisterung für Musik ungebrochen.

Konzerterinnerungen[Bearbeiten]

Einen großen Teil meiner Konzerterlebnisse verdanke ich Freikarten aus dem Radio. Als armer Student habe ich mein Wählscheibentelefon frisiert, indem ich die Rückholfeder stärker gespannt habe damit ich schneller die nächste Ziffer wählen konnte.
Eine meiner schönsten Konzerterinnerungen verdanke ich jedoch keiner Freikarte; genaugenommen gar keiner Karte.
Gemeinsam mit einem Freund war ich zum Tempodrom geradelt. Dort spielte an diesem Abend Mink DeVille, die ich bis dahin nur von ihrem 1981er Rockpalast Auftritt kannte. Natürlich hatte ich das Konzert damals auf MC gebannt, doch ich hatte ein ziemlich zwiespältiges Verhältnis zu dieser Aufnahme.
Etwa 20 Minuten nach Beginn des Konzerts gelang es uns über den Zaun des Tempodrom zu steigen und ins Innere des Zeltes zu gelangen. Was dann dort passierte hat mich buchstäblich geflasht und in den Jahren bis zu seinem Tod immer wieder zu den Konzerten William Borsays geführt. Seine intensive Bühnenpräsenz und die markante Stimme werden in den Aufnahmen wieder lebendig, wenn man ihn einmal live erlebt hat.