6. März 1978 Emmylou Harris and The Hot Band

Aus Rockinberlin
Version vom 6. März 2022, 10:59 Uhr von Detlef Lu (Diskussion | Beiträge) (Fotogalerie eingefügt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
6. März 1978
Emmylou Harris and The Hot Band
Ort Theater des Westens
Bands/Künstler
Emmylou Harris and The Hot Band

Fotos[Bearbeiten]


Erinnerungen[Bearbeiten]

War ein überragendes Ereignis: Bestimmt die beste Country-Band, die ich je gesehen habe! Ich bin schon beim Soundcheck dabei. Darf hören, wie Glen D. Hardin den Rock'n Roll aus dem Ärmel schüttelt. Als Pianist gehörte er zur Band von Elvis. Das merkt man. Später im Konzert erleben wir, warum Albert Lee als "fastest fingers in the west" bekannt ist. Es ist großer Zauber, den er auf dem Griffbrett seiner Gitarre zelebriert. Emmylous Qualitäten als Sängerin zu preisen, kann ich mir sparen. Mit Rodney Crowell hat sie einen kongenialen Partner; dazu Hank DeVito (Pedal Steel), John Ware (Schlagzeug), Emory Gordy Jr. (Baß) und Ricky Skaggs (Gitarre und Geige).--Bernd, der Radowicz 08:07, 2. Sep. 2010 (CEST)


Ich habe bei diesem Konzert als Stagehand gearbeitet und mich bei der Roadcrew als Spotfahrer angemeldet, da mich Country-Music zu dieser Zeit überhaupt nicht interessiert hat. Nun stehe ich da ganz hinten oben im Saal und bin völlig geplättet - was hat diese Frau für eine Ausstrahlung! Ohne großartige Bewegungen läßt sie ihre engelsgleiche Stimme erklingen und die Band geht ab wie Schmidts Katze. Höhepunkt dabei war Albert Lee’s Signature Song „Country Boy“, vielleicht einer der besten ’Begleitmusiker’ aller Zeiten. Unvergessenes Konzert, Eins mit Sternchen! --Trommeltom (Diskussion) 00:41, 8. Apr. 2021 (CEST)

Weblinks[Bearbeiten]