30. August 1972 The Who

Aus Rockinberlin
Version vom 10. August 2022, 16:25 Uhr von Detlef Lu (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
30. August 1972 The Who
aus Archiv Bernd M. Radowicz
aus Archiv Bernd M. Radowicz
Ort Deutschlandhalle
Uhrzeit 20.00 Uhr
Eintrittspreis 12,- DM
Veranstalter Lippmann+Rau
Bands/Künstler
The Who
Vorprogramm Golden Earring
Setlist
The Who
Golden Earring

Gibson sg.jpg

Bernd M. Radowicz Foto: Lüüls Gibson SG

Vom Konzert gibts sowohl ein Bootleg als auch Youtube-Audios.

Erinnerungen[Bearbeiten]

Erinnerung von Bend Radowicz[Bearbeiten]

An die ungeheure Lautstärke kann ich mich noch erinnern.Olaf Leitner gefiel die Vorgruppe Golden Earring besser, als The Who. Pete Townsend im weißen Overall zeigt seine Luftsprünge und macht den Windmühlenflügel über seiner weinroten Gibson SG.--Bernd, der Radowicz 18:59, 12. Dez. 2013 (CET)


Erinnerung von Manfred Weiss[Bearbeiten]

Dies war einer der ungewöhnlichen Konzertabende, denn hier blieb vor allem der Auftritt der Vorgruppe in Erinnerung: GOLDEN EARRING (NL) heizten fast eine ganze Stunde lang ein, mit Big tree, blue sea (klasse Querflöte), Stand by me (klasse Gitarre) und natürlich Eight miles high/I’m gonna send my pigeons to the sky, dem halbstündigen Superstück (klasse Bass-Solo).

Danach hatten es THE WHO (GB) zunächst schwer, an die Stimmung anzuknüpfen (Can’t explain, Summertime blues, My wife, Teenage wasteland, Bargain), erst mit Magic bus, We’re not gonna take it und My generation ging das Publikum - zuletzt meist durch starke Scheinwerfer geblendet - dann mit. Für mich besonders beeindruckend, charismatisch, umwerfend: Roger Daltrey.

Manfred Weiss (im Dezember 2013)


Berichte[Bearbeiten]

Bericht von Jörg Alisch in Der Abend


load PDF


Bericht von Peter Radszuhn im SOUNDS

load PDF


Weiteres Ticket[Bearbeiten]

Falsch datierte Ehren- bzw. Dienstkarte


Weblinks[Bearbeiten]