Rockinberlin:Über Rockinberlin

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rock in Berlin war meine ganz persönliche Initiative zur Erinnerung an eine Zeit, in der Rockmusik nicht nur musikalische Innovation bedeutete, sondern auch eine gesellschaftspolitische Dimension gewann. Jetzt bin ich zu krank, um die Arbeit fortsetzen zu können. Ich kann nur hoffen, das meine Nachfolger sie in meinem Sinne weiterführen. Aus meinen Erfahrungen reifte damals eine Idee. Mit den Konzerten, die ich selbst erlebt hatte und die bleibende Eindrücke hinterlassen hatten, entstand eine Grundlage. Gespräche mit Freunden und Bekannten stärkten meine Motivation.

Nachdem ich das Berliner Rock- und Pop-Archiv entdeckt hatte, das heute nur noch in der dunklen Ecke einer Lagerhalle beim Archiv der Jugendkulturen verstaubt, schien sich eine Plattform zu bieten, um mein Vorhaben zu verwirklichen. Leider war eine Zusammenarbeit mit Lutz Manthe auf Dauer nicht möglich.

Dann habe ich ein Forum eröffnet. An dem sich leider nur wenige Personen beteiligt haben. Ich stellte es ein.

Warum bin ich dann wieder tätig geworden? Ich wollte Geschichte bewahren. In einer Form, die es Anderen ermöglicht, daran teilzuhaben oder etwas beizutragen. Das war 2009. Mit der Verwendung der frei nutzbaren Mediawiki-Software entstand RockInBerlin. Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Dabei hat mich Tom Hildebrand tatkräftig unterstützt. Er ist auch heute immer noch dabei.


Die Frage des Urheberrechts wird auf dieser Seite erläutert. Für den Fall, dass jemand in einem der Beiträge, auch in Form von Bildern, eine Verletzung seines Urheberrechts sehen sollte, dann bitte ich um eine entsprechende Mitteilung an den Verantwortlichen.