Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Rockinberlin. Durch die Nutzung von Rockinberlin erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.
Zuletzt geändert am 2. Oktober 2019 um 07:05

Metropol

Foto aus 2003 Bildrechte: allekinos.com

Lade Karte …


Ab 1979, nachdem aus dem ehemaligen Kino am Nollendorfplatz in Schöneberg eine Diskothek - mit zunehmender Nutzung auch für Live-Auftritte - enstanden war, wurde das Metropol ein beliebter Veranstaltungsort für Rock-, Pop- und Reggae-Konzerte. Von 1999 bis 2001 war das Metropol der Treffpunkt der Berliner Hedonisten mit ihrem KitKat-Club. Danach wurde unter dem Namen Goya wieder eine Diskothek und Event Location für den gehobenen Anspruch eröffnet. Mit mäßigem Erfolg. Seit Mai 2014 war dann endgültig Schluss und es fanden nur noch vereinzelt Veranstaltungen wie Betriebsfeiern und Firmenpräsentationen statt. Wie man der Geschichte des Kinos entnehmen kann, feiert man damit ein 100-jähriges Pleite-Jubiläum. Nach 5 Jahren Leerstand wird am 27. September 2019 das Haus unter dem alten Namen Metropol erneut als Diskothek eröffnet, in dem aber auch wieder Konzerte geplant sind. So spielte zur Einstimmung bereits einen Tag später, am 28. September, das "Moka Efti Orchestra feat. Severija", bekannt aus der TV-Serie "Babylon Berlin" vor ausverkauften Haus. Mit weiteren interessanten Konzerten ist zu rechnen, denn zu der Geschäftsführung des neuen Betreibers "Zarya International GmbH" gehört kein Geringerer als Thomas Spindler, der mit seiner Konzertagentur Trinity Music zu den größten Konzertveranstaltern der Stadt gehört.

Berichte und Artikel

Weblinks

Konzerte im Metropol

Es werden 368 Einträge sortiert nach Namen für das Metropol gefunden: