Achim Mentzel

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achim Mentzel (* 15. Juli 1946 in Berlin; † 4. Januar 2016 in Cottbus),eigentlich Heinz-Joachim Mentzel, war ein Berliner Musiker, der
Wahrscheinlich bei einem Auftritt des Diana Show Quartetts
später als Sänger und Fernsehmoderator Karriere machte. Schon wärend seiner Lehrzeit zum Polsterer und Dekorateur trat er mit dem Diana Show Quartett als Sänger und Gitarrist auf. Die Band machte ihrem Namen Ehre und lieferte originelle Showeinlagen, bei denen Mentzel häufig im Mittelpunkt stand. Seine weiteren Stationen waren das Lindenberg-Sextett(1972) und das Ensemble Alfons Wonneberg. Dort erhielt er den Berufsauweis als Sänger. In der DDR die entscheidende Tatsache, um als Künstler öffentlich auftreten zu dürfen. 1975 brachte ein Engagement beim Tanz- und Schauorchester Rostock. Seinen Durchbruch als singende Ulknudel brachten die Jahre 1976 bis 78 als Mitglied von Fritzens Dampferband, die erfolgreich Schlager herausbrachte. Ab Mitte der 80er Jahre begann die Moderatorenlaufbahn. 1999 erschien seine Autobiografie "Alles Achim oder was?" beim Berliner Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Bands

Konzerte mit Achim Mentzel

Veranstaltung Ort
27. Oktober 2011 Mr. Speiches Monokel Blues Band Kesselhaus
29. September 2015 Speiches Monokel Blues Band Gedenkstätte Hohenschönhausen

Weblinks

Literatur

Rocklexikon der DDR Seite 188